Isaac Albéniz, Concierto Fantástico

Isaac Albéniz, Concierto Fantástico

Im Dezember 2010 reisten wir nach Breslau, Polen, um einen Dokumentarfilm über zwei sehr junge Persönlichkeiten der internationalen klassischen Musikszene - den Dirigenten Carlos Checa (Barcelona, 1976) und den Pianisten und Komponisten José Menor (Sabadell, 1977) - zu drehen. Die Dokumentation wurde von Marcial AV und Gramophone Records produziert.

Die beiden Musiker waren vom Breslauer Philharmonie Orchester eingeladen worden, CONCIERTO FANTÁSTICO (1887) vom katalanischen Komponisten Isaac Albéniz zu spielen. Ein Stück, komponiert für Piano und Orchester, das seit mehr als 125 Jahren nicht mehr in Katalonien aufgeführt und niemals zuvor in Polen gespielt wurde.

Ausgestattet mit zwei Canon 5D Mark II Kameras, einer Go Pro und vielen Schichten Kleidung ging es für uns bei unter 20°C nach Breslau, um die zwei Musiker in den Tagen vor dem Konzert zu begleiten.

Die Dokumentation bietet eine gute Möglichkeit in eine unbekannte Welt der klassischen Musik einzutauchen und gleichzeitig die Beziehung der zwei alten Freunde zu zeigen, die zusammen das Konservatorium abschlossen und sich nun auf der Bühne und weit weg von Zuhause wiedertreffen. 

Daten

Regie: Jaime Ballada Larrasa und Daniel Torres Vergé

Produktion: Marcial AV und Gramophone

Länge: 50 Minuten

Musik: Isaac Albéniz

Darsteller: Carlos Checa, José Menor, Wroclaw Philarmonic Orchestra